Sternzeichen

der steinbock


Steinbock 22.12.-21.01.
10. Zeichen des Tierkreises - Sternbild des südlichen Himmels
Produktiv, harte Arbeiter, verantwortungsvoll, ehrgeizig, diszipliniert, Strategen, Anführer, traditionsbewusst, geduldig, Pessimisten, ängstlich, gehemmt, geizig, Ordnungsfanatiker, stressanfällig, mangelnde Lebenskraft, kleinlich


Der Steinbock in der Mythologie
Der Steinbock wird in seiner figürlichen Darstellung als Halbwassertier gezeigt - der Körper einer Ziege endet in einer Fischflosse. Die Sage beginnt wie bei den Fischen: Die Giganten der Erde wollten eines Tages den Himmel erobern. Mit seinem schlangenhaften Riesenleib und den hundert Armen versetzte besonders der Gigant Typhon die Götter in Angst und Schrecken. Diese wiederum flohen und versteckten sich in verwandelter Gestalt: Jupiter als Leithammel, Apollo als Rabe, Bacchus als Bock, Diana als Katze, Juno als Kuh und Pan verwandelte seine obere Hälfte in eine Ziege und seine untere in einen Fisch. Nachdem die Gefahr durch die Giganten vorbei war, versetzte Jupiter diesen "Ziegenfisch" aus lauter Bewunderung für diese Verkleidungsidee an den Himmel.


Der Steinbock ist ein Realist. Er steht mit beiden Füssen auf dem Boden der Wirklichkeit. Sein Leben versteht er als Aufgabe, die es gewissenhaft zu erfüllen gilt. Seine Vorstellungen, Ziele und Wünsche halten sich im Rahmen des Möglichen. Er ist ein Meister im Umgang mit der materiellen Welt. Er trägt Verantwortung, ist zu harter Arbeit fähig und hält sich an Hierarchien, Formen und Regeln. Indem er sich den Herausforderungen des Lebens stellt und Schwierigkeiten überwindet, wird er zur Autorität mit großer Leistungskraft. Als bodenständiger Realist passt er sich den äußeren Fakten an und versucht, das Bestmögliche damit zu erreichen.
Der Steinbock setzt sich nicht nur ehrgeizige Ziele, er überlegt sich auch, welche Schritte er unternehmen muss, um dahin zu gelangen. Wehe, wer sich ihm in den Weg stellt. Mit eiserner Disziplin und Ausdauer geht er geradewegs auf sein Ziel zu. Mit sich und mit anderen ist er eher zu hart und streng, als dass er einer augenblicklichen Laune nachgeben und von seinem Weg abweichen würde. So kommen denn auch Gefühle, Spiel und Spaß eher zu kurz.
In Beruf und Gesellschaft kann er zu einer geachteten Persönlichkeit aufsteigen, opfert seinen ehrgeizigen Zielen aber auch oft viel Lebensfreude. Regeln und Hierarchien sind für ihn eine Selbstverständlichkeit. Er hat Prinzipien, die seinen Lebensstil prägen und von denen er nur ungern abweicht, auch wenn er sich dadurch vieles unnötig erschwert. Der Steinbock braucht Aufgaben, die ihn herausfordern. Seine Leistungen geben ihm das Gefühl, ein wertvolles Mitglied der Gesellschaft zu sein. Die größte Herausforderung, die das Leben an ihn stellt, ist sein Pflichtbewusstsein und Ehrgeiz.


»»»» Alle Angaben ohne Gewähr ««««